Kärnten bekommt ein Sportstudium.

Die SJG Kärnten bemüht sich seit langem das Bildungsangebot in Kärnten zu stärken. Eine erste Forderung wird nun umgesetzt.

Eine integrale Forderung der SJG im Wahlkampf 2018 war der Ausbau des Bildungsangebotes in Kärnten. „Mit dem neuen Lehramtsstudium „Sport und Bewegung“ das im Herbst 2019 an der Uni Klagenfurt startet, ist ein erster Schritt getan“, sagt SJG Landesvorsitzender Luca Burgstaller. „Wir hoffen, dass auch die weiteren Forderungen der SJG bald umgesetzt werden“. Im Bereich der Hochschulbildung wird vonseiten der SJG ein juristisches Studium und der Studiengang Wirtschaftspädagogik gefordert. „Diese Studien wären eine gute Ergänzung zum bestehenden Studienangebot an der Uni Klagenfurt“. Außerdem soll das Landeskonservatorium in eine Musikuniversität umgewandelt werden. 

Der Plan Y

Der Ausbau des Bildungslandes Kärnten ist einer von fünf Punkten im „Plan Y – der Masterplan für die Jugend“. Weitere Forderungen sind der Ausbau und die Attraktivierung des öffentlichen Verkehrsnetzes für Jugendliche und Junge Erwachsene, die Schaffung von günstigem Wohnraum, der Ausbau von schnellem Internet und die Erhöhung von Lehrlingsentschädigungen. 

Teilen
Posted in Presseaussendung.

Schreibe einen Kommentar